Der Begriff “Tuning” ist ein Begriff, der sowohl in den Neurowissenschaften als auch bei Musikern bekannt ist (und natürlich auch in anderen Bereichen).

Im Fall der Neurowissenschaften wird mit dem Begriff der Tuningkurve das Antwortverhalten einer Nervenzelle auf einen externen Reiz mathematisch beschrieben. Lässt man Psychologie und Mathematik beiseite kann man verkürzen:

Auf einen Reiz folgt eine Reaktion.

Auf eine kalte Dusche folgt ein Aufschrei.

Auf Misserfolg Frust.

Musiker verstehen darunter das Stimmen ihrer Instrumente. Die Stimmung trägt maßgeblich zum Klangempfinden bei.

Nicht nur daraus folgt:

Es ist wie im Leben. Auch in den Neurowissenschaften und der Musik gilt:

Alles ist – Psychologie – ist alles.

Et voila: “psychotuning”.

Aus Datenschutzgründen sind bei Besuch der Website sämtliche Cookies deaktiviert. Bitte akzepztiere die Nutzung von Cookies. Nur so kann die volle Funktionalität der Website gewährleistet werden. Ein Widerruf bzw. Deaktivieren ist jederzeit möglich unter Cookies. Die Seite "Cookies" finden Sie hier auf jeder Seite im unteren Bereich unter "Datenschutzerklärung".". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen